Startseite
    Kalender
    VIENNA
  Über...
  Archiv
  nicht mutig
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/froschkoenigin3

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

sich zu beschreiben ist eine gute übung für sein selbsbild. hat mal jemand gesagt. ich glaube mein selbstbild(hab ich das wort grad erfunden?) fällt ziemlich negativ aus. aber ich mal anfangen mit meine guten seiten.

jetz wo ich so drüber nachdenk, werd ichs wohl doch vermischen. des eine kommt zum andern...also ich bin sehr spontan. ich finde dass das eine ganz schön gute eigenschaft ist. und ich bin immer für jeden scheiss zu haben. was glaub ich beides irgendwie ein bisschen zusammen hängt. ausserdem bin ich sehr vertrauenswürdig hinsichtlich dass ich nichts weitererzähle, was mir im vertrauen erzählt wurde. wird aber nicht dazugesagt dass ichs bitte nicht weitersagen soll, werde ich zu einer netten tratschtante. ausserdem läster ich manchmal recht gern. nicht allzu übertrieben, aber über leute die man nicht ausstehn kann und auch noch alles besser haben und können (weswegen man sie nicht ausstehn kann), kann ich schon gut herziehn. ausserdem bin ich nicht wirklich nachtragend bei so kleinscheiss. handelt es sich jedoch um ein gravierenderes problem, werd ich schnell zur anchtragendsten person der welt. jetzt zu den eher schlechten seiten (ich hoffe es kommen noch gute...). ich bin extrem jähzornig. diese schlechte eigenschaft in verbindung mit meinem unglaublichem stolz und der tatsache, dass ich verdammt stur bin, zieht fast täglich wutanfälle, ausraster, weinkrämpfe und ich-will-mich-auf-der-stelle-dafür-"bestrafen"-dass-ich-schon-wieder-so-scheisse-war nach sich. wenn es mir dann so beschissen geht, hätte ich gern meine freunde um mich. aber blöderweise sind es meistens meine reaktionen auf irgendwelche lächerlichen aussagen von ihnen, die ich persönlich nehme und mich total reinsteiger, die sie kein bock mehr auf mich haben lassen. ausserdem bin ich dann immer so obermotzig dass nichtmal ich mich noch ausstehn kann(nicht als ob ich das sonst könnte). und da ich auch noch zu stolz bin und mich nicht entschuldigen kann(genausowenig wie ich bitte und danke sagen kann(was bin ich nur für ein beschissener mensch?)) steh ich am ende immer allein da. und kann dem druck mich zu verletzen nicht standhalten. oder will es manchmal auch gar nicht. des weiteren kann ich sehr verletzend sein. was sich eigentlich nur auf einen menschen bezieht, der mir unglaublich wichtig ist und der wei eine schwester für mich ist, geschwisterliebe eingeschlossen, d.h. dass wir uns über wirklich oberlächerliche dinge streiten, wissen wie wir den jeweils anderen zur weissglut treiben können und so weiter. ich hasse mich dafür, dass ich das tue.

und jetzt noch ein bischen einfacher:
ich bin ein kleines (170) blondes, langhaariges, grünäugiges, pummeliges (65kg), neunzehnjähriges, bald studierendes, jungfräuliches, hyperaktives mädchen, das die meiste zeit deprimiert ist, nichts auf die reihe bekommt, immer bauchschmerzen hat, sich selbst verletzt und dem grössten arschloch der welt hinterhertrauert, der mit ihr gespielt hat wie die katze mit der maus und die sichs auch noch gefallen hat lassen. und ich suche einen grossen breiten freund, der so stark ist dass er meine problemchen locker ertragen kann und mich so mag wie ich bin und mich akzeptiert und mir hilft, auch endlich mal glücklich zu sein. mehr will ich eigentlich grad gar nicht!

 

Fortsetzung folgt...

 

 

Ich mag diese...

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung